Veranstaltungen im Bistum Augsburg

Presse und Öffentlichkeitsarbeit

Workshop 1 der Vereinsakademie
Do. 29.09.22 19:00
Online
Vereinsakademie Schwaben
Online-Veranstaltung
Part I: Basics der Pressearbeit

• Wie bringe ich meinen Verein in die Presse?
• Was wollen Journalisten hören?
• Wie bereite ich Pressetexte und Bilder auf, damit
sie abgedruckt werden?
• Wie erstelle ich einen Presseverteiler?

Diese Fragen beantwortet der Workshop Basics der
Pressearbeit mit handfesten Tipps für die Umsetzung.


Termin: Donnerstag, 29.09.2022, 19.00 - 21.00 Uhr
Ort: Online via Zoom

Anmeldung erforderlich: keb.ldkr-augsburg@bistum-augsburg.de,
oder 08230 700 282

Äbte auf Sommerfrische

Fahrt nach Leitheim und Niederschönenfeld
Fr. 30.09.22 08:30
Veranstaltung ausgebucht
vor Ort
KEB im Bistum Augsburg
Schloss Leitheim war lange Zeit Sommerresidenz des damaligen Klosters Kaisheim. Anstatt zu urlauben, erkunden wir jedoch die bezaubernden Räumlichkeiten im Stil des Rokokos mit ihren bedeutenden Freskenzyklen, in deren Genuss einst auch Wolfgang Amadeus Mozart kam. Die weite Aussicht über das Donautal lädt ein, den Blick in die Ferne schweifen zu lassen.
Nachmittags besichtigen wir die Wallfahrtskirche Maria Himmelfahrt in Niederschönenfeld. Ursprünglich Teil eines Zisterzienserinnenklosters, besticht sie durch Stuckdekor von Konstantin Pader und Stuckmarmoraltäre, die Dominikus Zimmermann zugeschrieben werden.

8.30 Uhr Abfahrt Haus Sankt Ulrich, Augsburg (Keine Parkmöglichkeit)
8.40 Uhr Plärrergelände
Rückkunft gegen 17.15 Uhr

Anmeldung erforderlich unter:
(0821) 3166 8822 oder info@keb-augsburg.de

"Reif für die Insel" - Oasentage für Frauen

Stressbewältigungs- und Präventionswochenende für Frauen
Fr. 30.09.22 18:00 - 02.10.22 13:00
Abtei Frauenwörth
Frauenseelsorge
An diesem Wochenende sollen sich die Teilnehmerinnen durch unterschiedliche methodische Ansätze in eine Kultur der Achtsamkeit und des Innehaltens einfinden. Mithilfe von atemtherapeutischen Modulen werden konkrete Entlastungs- und Entspannungshilfen erprobt und eingeübt. Biblisch-spirituelle Impulse zum Wehen des Heiligen Geistes sensibilisieren die Teilnehmerinnen für die Wichtigkeit des Innehaltens und die Kraft der Stille.
Ebenso werden die eigenen (weiteren) Kraftquellen und -ressourcen in den Blick genommen. Musikalische und stimmbildnerische Impulse und runden thematisch die Verbindung von Atmen, Geisteskraft, Innehalten und Kraft schöpfen ab.
Die unterschiedlichen Methoden unterstützen den Prozess, die eigene Resilienz anzuregen und zu kultivieren.
Di. 04.10.22 20:00
Online
KEB im Bistum Augsburg
Online-Veranstaltung
An jedem ersten Montag im Monat lassen wir eine biblische Erzählung durch die Methode des Bibliologs lebendig werden.
Ein vertiefendes Nachgespräch, ergänzt durch fachliche Informationen aus der Bibelwissenschaft, erschließt neue Sichtweisen auf die Aussagen des Textes.
Keine Vorkenntnisse erforderlich.

Anmeldung erforderlich unter:
(0821) 3166 8822 oder info@keb-augsburg.de


In Zusammenarbeit mit: Fachbereich Bibel als Wort Gottes.

Presse und Öffentlichkeitsarbeit

Workshop 2 der Vereinsakademie
Mi. 05.10.22 19:00
Online
Vereinsakademie Schwaben
Online-Veranstaltung
Part II: Die Kraft von Social Media

• Wie erstelle ich eine digitale Visitenkarte für meinen
Verein?
• Welche Rolle spielt dabei meine Homepage?
• Welche Social-Media-Kanäle sind sinnvoll und wie kann
ich sie reichweitenstark nutzen und verknüpfen?
• Wie ist ein guter Beitrag aufgebaut?
Wir füllen Ihren Koffer mit den wichtigsten Werkzeugen
für einen professionellen Auftritt im Web.

Voraussetzung: bestehender Facebook-Account,
zusätzlich sinnvoll: bestehender Instagram-Account.
Halten Sie Ihre Zugangsdaten bereit.


Termin: Donnerstag, 06.10.2022, 19.00 - 21.00 Uhr
Ort: Online via Zoom

Anmeldung erforderlich: keb.ldkr-augsburg@bistum-augsburg.de,
oder 08230 700 282
Do. 06.10.22 09:00
Haus Tobias
Altenseelsorge
Eine Einführung in die Welt der Demenz mit praktischen Tipps für die Kommunikation und den Umgang mit Menschen, die an Demenz erkrankt sind.

Das Wort „Demenz“ ist zwar mittlerweile in unserem Sprachgebrauch sehr weit verbreitet, jedoch wird es leider oft sehr unüberlegt verwendet. Außerdem beklagen Erkrankte und pflegende Angehörige, wie schnell sie plötzlich nicht mehr an ihren normalen Arbeits- und Freizeitaktivitäten teilnehmen können, weil es einerseits keine Teilhabemöglichkeiten gibt, andrerseits eine große Unsicherheit im Umgang mit Erkrankten von Seiten der Umgebung besteht. Die Krankheit „Demenz“ geht uns alle an, kann uns alle betreffen, sei es selbst als Erkrankte, als Angehörige oder im Berufsleben und dort in jedem Berufszweig.

Neben einer Einführung in das Krankheitsbild werden an diesem Tag viele praktische Tipps im Umgang mit Erkrankten und in der Kommunikation, orientiert an den Teilnehmer*innen, gegeben.

Referentin: Margaretha Wachter

Kosten: 40 € Teilnahmegebühr + 18 € Mittagessen, Kaffee und Kuchen

Anmeldung bis 20.09.2022 bei der Altenseelsorge

Kooperationsveranstaltung mit Haus Tobias

Lebensmut bei Hilde Domin und Ilse Aichinger

„Abel steh auf“ oder „Man muß mit aller Kraft versuchen, sein Vertrauen zu bewahren“
Do. 06.10.22 19:30
Haus Sankt Ulrich
KEB im Bistum Augsburg
1960, BRD: Als antisemitische Friedhofsschändungen und die Reaktionen der deutschen Öffentlichkeit auf die Auschwitz-Prozesse die Überlebenden der Shoah zutiefst verunsichern, schreibt Hilde Domin an Ilse Aichinger: „WAS können wir tun? Was KÖNNEN wir tun? Was können WIR tun?“ und schlägt eine öffentlichkeitswirksame Aktion vor. Im Briefwechsel zwischen Aichinger und Domin zeigen sich die sehr unterschiedlichen Bewältigungsstrategien der Dichterinnen, die beide nur durch Exil bzw. Zufall die Shoah überlebten.

Um Hilde Domins schwierigen Vorschlag, um ihren und Aichingers Umgang mit traumatischen Erinnerungen, um beider Schreiben, Glauben und die Diskrepanz zwischen öffentlicher und privater Person soll sich dieser Abend drehen.

Die Referentin gibt Einblicke in die Nachlässe und un- veröffentlichten Materialien der beiden Schriftstellerinnen.

Anmeldung erbeten unter:
(0821) 3166 8822 oder info@keb-augsburg.de

PHILOSOPHIEREN

Vom Anfang und Ende des Lebens
Fr. 07.10.22 16:00 - 08.10.22 12:30
Haus Sankt Ulrich
Akademisches Forum
Philosophisches Seminar Haus Sankt Ulrich, Augsburg

Nachdenken über Jetzt und Ewig

Geburt und Tod gehören wie selbstverständlich zu unserem Leben. Doch nehmen wir sie selten in den Blick, wenn wir nicht unmittelbar damit konfrontiert werden. Sehen wir genauer hin, so zeigen sie sich als Grenzen, die wir – so wichtig sie für uns sind – nicht einfach begreifen können. Unsere eigene Geburt verliert sich im Nebel unserer Erinnerungen. Wir sind auf eine Außen- perspektive angewiesen. Analog hüllt sich unser eigener Tod in Dunkel.

Wie gehen wir damit um? Ist die Geburt in der Regel von Freude überdeckt, so schieben wir das Thema „Tod“ oft aus Angst weg, verdrängen, ignorieren es. Beiden Phänomenen versuchen wir uns in dem Seminar anzunähern.

Die Geburt haben wir hinter uns, den Tod vor uns. Dazwischen spielt sich unser Leben ab, das auf Zukunft ausgerichtet ist. Um unser Leben verstehen zu lernen und in der rechten Weise gestalten zu können, müssen wir seine beiden Eckpunkte in den Blick nehmen.

Prof. Dr. Manfred Negele



PROGRAMM
Freitag, 7. Oktober 2022
15.30 Uhr Stehkaffee

16.00 Uhr Begrüßung und Einführung

16.15 Uhr Erster Eckpunkt des Lebens: Geburt
Wir alle sind geboren. Erst im Rückblick können wir uns fragen, was dieser Eintritt in die Welt und die daraus erwachsende „Geburtlichkeit“ eigentlich bedeuten.

18.00 Uhr Abendessen

19.30 Uhr Zweiter Eckpunkt des Lebens: Tod
Sobald wir geboren sind, gehen wir auf das Ende des Lebens zu. Wie können bzw. sollen wir diese Grenze verstehen? Wie können wir uns dem Unfassbaren annähern?

21.00 Uhr Ende des ersten Seminartages


Samstag, 8. Oktober 2022
9.00 Uhr Leben als Zugehen auf das Ende
Wir müssen lernen, mit unserer Sterblichkeit umzugehen. Was können wir für das Leben gewinnen, indem wir uns auf unseren letzten Abschied vorbereiten?

10.30 Uhr Pause

11.00 Uhr Und was kommt danach?
Die Antworten auf diese Frage fallen sehr unterschiedlich aus. Sie sind oft geprägt von Verdrängung, Unsicherheit und Angst, können aber auch getragen sein von einer Glaubensgewissheit. Vielleicht geben Nahtoderfahrungen einen Vorgeschmack.

12.30 Uhr Mittagessen und Ende des Seminars

Eine Anmeldung ist erforderlich!

Widersacher, Boten, Wegbegleiter - Engel in der Bibel

Von Gästen, Widersachern und Mutmachern – Engel im Alten Testament
Sa. 08.10.22 09:30
Provinzhaus der Dillinger Franziskanerinnen
KEB im Bistum Augsburg
Sie bevölkern die Bildprogramme in Kirchen und werden in den unterschiedlichsten Liedern besungen. Sie erscheinen in der Literatur und flimmern über Kinoleinwände. Sie lachen uns von Werbeplakaten entgegen und sind Helden in Fantasyserien. Und natürlich begegnen sie uns in vielfältiger Weise in biblischen Texten: die Engel. Engel erfüllen in der Bibel die verschiedensten Aufgaben. Mal sollen sie Gottes Botschaften ausrichten, mal in seinem Auftrag helfend eingreifen, mitunter sollen sie auch eine göttliche Drohung Wirklichkeit werden lassen.

In dem Bibelkurs wollen wir die zeitgeschichtlichen Hintergründe der Engelsvorstellungen beleuchten, einige wirkungsgeschichtliche Linien in Kirche, Kunst und Kultur nachzeichnen und vor allem anhand ausgewählter Bibelstellen entdecken, was biblische Engelsgeschichten uns heute sagen können.


Samstag, 8. Oktober 2022, 9.30 - 18.00 Uhr
Von Gästen, Widersachern und Mutmachern – Engel im Alten Testament

Samstag, 12. November 2022, 9.30 - 18.00 Uhr
Vom Engel, der mitgeht – das Buch Tobit

Samstag, 10. Dezember 2022, 9.30 - 18.00 Uhr
Von Botschaftern, Befreiern und großen Auftritten – Engel im Neuen Testament

Drei - auch einzeln belegbare - Kursteile.


Anmeldung erforderlich unter:
(0821) 3166 8822 oder info@keb-augsburg.de


In Zusammenarbeit mit Fachbereich Bibel als Wort Gottes.
Mo. 10.10.22 14:00
Familienferienwerk Nonnenhorn
Altenseelsorge
Herzlich laden wir Sie zu unseren diesjährigen Dekanatsrunden ein, die in allen Dekanaten unseres Bistums stattfinden.

Thema „Heiteres - Lachen hält gesund“
Wir stellen Ihnen an diesem Nachmittag die neue Arbeitshilfe „Heiteres“ der Altenseelsorge vor und eine thematische Einheit zum Thema „Lachen hält gesund“.
Humor und Lachen gelten als die ältesten Heilmittel der Welt. Nachweislich spielen sie eine ganz entscheidende Rolle bei der Stärkung des Immunsystems und fördern eine gelingende Kommunikation. Im Gegensatz zu Kleinkindern haben die Erwachsenen im Laufe ihres Lebens meist das Lachen verlernt. An diesem Nachmittag zeigen wir Ihnen ganz einfache Methode, wie Sie andere Menschen zum Lachen bringen können und so für eine entspannte Atmosphäre bei den Seniorennachmittagen sorgen können.

Die Dekanatsrunden bieten daneben immer auch Raum bei Kaffee und Kuchen, um mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Seniorenarbeit aus anderen Pfarreien ins Gespräch zu kommen und sich in einer Austauschrunde von deren Ideen und Erfahrungen bereichern zu lassen.

Auch die diözesane Arbeitshilfe für die Seniorenarbeit, die Ihnen wieder viele Tipps und unterschiedliche Methoden und Übungen aus den Bereichen Bewegung, und Gedächtnistraining oder biographisches Arbeiten vorstellt, können Sie an diesem Nachmittag für als ehrenamtlich Tätige erwerben.

Programmablauf:
14:00 Uhr Kaffee
14:30 Uhr Begrüßung und Information
14:45 Uhr Bausteine für die Seniorenarbeit zum Thema: „Im Anfang war das Wort“
16:15 Uhr Austausch zu den Schwerpunkten in den Seniorenkreisen
17:00 Uhr Ende der Veranstaltung